Trauerfall Hornung

 

Hornung bestattungen Volkach

 

 

Im Trauerfall

 

Es ist schwer, sich bei einem Trauerfall auf Organisatorisches zu besinnen

 

Tritt der Tod unerwartet ein, stehen die Angehörigen oft unter Schock. Der Verlust und die starke emotionale Belastung machen es doppelt schwer.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die ersten wichtigen Schritte unmittelbar nach einem Todesfall.

 

Bei einem Sterbefall zu Hause sollten Sie als erstes einen Arzt rufen, der die Todesbescheinigung ausstellt. Falls es möglich ist, können Sie sich an Ihren Hausarzt wenden.

Bei einem Todesfall im Krankenhaus oder im Pflegeheim wird dieser automatisch von der Verwaltung organisiert.

 

Sie können den Verstorbenen noch bis zu 36 Stunden daheim behalten. Dies ist allein Ihre Entscheidung, jedoch sollten Sie uns unbedingt benachrichtigen, damit wir den Verstorbenen versorgen und die zwingend nötigen Formalitäten zügig für Sie abwickeln können.

 

Das sollten Sie unbedingt wissen:

 

 

Was tun im Erstfall

Was tun im Ernstfall?

 

 

Die Angehörigen haben das alleinige Recht zu entscheiden, welches Bestattungsunternehmen für sie tätig werden soll.

Dies ist völlig unabhängig vom Wohnort, Sterbeort oder Bestattungsort der verstorbenen Person.

 

Bei unserem Bestattungsinstitut entstehen den Angehörigen keine höheren Kosten, gleich in welcher Gemeinde unserer Region wir die Gestaltung und Organisation einer Bestattung übernehmen.

 

Folgende Unterlagen sind beim Tod eines Menschen wichtig:

  • In jedem Fall  - der Personalausweis des Verstorbenen
  • Ledige  - Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Verheiratete  - Heiratsurkunde
  • Geschiedene  - Heiratsurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Verwitwete  - Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners, falls diese nicht vorhanden sein sollten, helfen wir Ihnen natürlich gerne bei der Beschaffung der Unterlagen

 

Im Beratungsgespräch werden dann alle Dinge geregelt, die rund um den Trauerfall wichtig sind. Das Beratungsgespräch kann in unserem Institut oder auch bei Ihnen Zuhause stattfinden.

Wenn eine größere Entfernung vorliegt, ist es auch möglich die Organisation der Bestattung per Telefon, Fax und E-Mail-Verkehr zu regeln.

 

Außerdem können Sie folgendes für das Trauergespräch bereitstellen:

  • Foto für Sterbebilder und Traueranzeige in der Zeitung
  • Kleidung die der Verstorbene gerne getragen hat, falls dies gewünscht wird (Alternativ Sterbehemd)
  • Krankenkasse und Mitgliedsnummer
  • Rentenversicherungsnummer

 

 

Notfallliste

Notfallliste

 

 

Bitte benachrichtigen Sie zuerst den Arzt, der die  Todesbescheinigung ausstellt. Falls der Hausarzt nicht erreichbar ist, wenden Sie sich an den ärztlichen Notdienst oder den Rettungsdienst (Tel.: 112)

 

Danach können Sie uns informieren, um alles weitere zu besprechen.

 

Bitte halten Sie folgende Dokumente bereit:

  • In jedem Fall  - der Personalausweis des Verstorbenen
  • Ledige  - Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Verheiratete  - Heiratsurkunde
  • Geschiedene  - Heiratsurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Verwitwete  - Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners

 

Falls diese nicht vorhanden sein sollten, helfen wir Ihnen natürlich gerne bei der Beschaffung der Unterlagen.

 

Außerdem wird benötigt

-Foto für Sterbebilder und Traueranzeige

-Kleidung die der Verstorbene gerne getragen hat, falls dies gewünscht wird (Alternativ Sterbehemd)

 

 

 

Hornung Bestattungen

 

 

 

Hornung Bestattungen